Wundbehandlung

Frische Wunden

Frische Wunden sollten möglichst rasch versorgt werden. Lange Wartezeiten müssen vermieden werden. In der unfallchirurgischen Notfallaufnahme werden Wunden von Kopf bis Fuß und vom Kleinkind bis zum alten Menschen sorgfältig und entsprechend jüngster Empfehlungen zur Wundversorgung behandelt. Hierzu wird meist eine örtliche Betäubung verwendet. Für große Wunden kann auch eine Operation in Vollnarkose erforderlich werden. Um die Belastung des Patienten zu vermindern, werden geeignete Wunden mit einem speziellen Hautkleber versorgt.

Chronische Wunden

Die Ursachen für chronische Wunden sind vielfältig. Zur erfolgreichen Behandlung ist zunächst eine Ermittlung der Grundursache erforderlich. Häufigste Ursachen sind venöse oder arterielle Durchblutungsstörungen oder aber chronifizierte bakterielle Infektsituationen. Durch die Kombination einer Behandlung der Grundursache und einer angepassten Wundbehandlung mit modernen Verbandsmaterialien kann eine erfolgreiche Wundbehandlung erfolgen. In einigen Fällen ist insofern eine vorausgehende oder abschließende operative Behandlung erforderlich (Verbesserung der Durchblutung, Entfernung von infiziertem Gewebe, operativer Hautverschluß durch plastische Chirurgie).